Von Pferdekopf bis Schilfrohr

Max Stiegl lässt sich nicht gern einschränken. Er verkocht alles, was ihm im Burgenland unterkommt: das köstliche Gemüse des Seewinkels, das edle Wildgeflügel des Leithabergs, die Fische des Sees und, wenn es sich ergibt, auch einmal Pferdekopf und Schilfrohr. Das alles hat ihm unter anderem einen Michelin-Stern und den Titel „Koch des Jahres“ eingebracht.

Mittlerweile macht er auch Wein, füllt Gläser für zu Hause, kocht im deutschen Fernsehen und schreibt Bücher. Und wohnen kann man bei ihm auch.

Aktuelles:
Sonntags- oder FesttagsbratenMehr lesen